Afrika Welt Reisen 

          und  AFARA  Bücher

            Reisen von Mensch zu Mensch

                      mit einem guten Buch

 

 

 

 

    Home  

   Afrika Welt Reisen

    AFARA-Bücher     Aktivitäten:  Kameltrekking, Meharée  Wandern, Trekking

Expedition, Rundreise

Bus, Geländewagen  

   Flüge 

  Fähren

 Buchen leicht gemacht

Aktualisiert: 19.06.2018

    

Service-Telefon  09131/30 46 50 Info@Afrika-Welt.de

    

       Afrika Karte

           Länder:

 

Nordafrika Maghreb Sahara

Algerien

Ägypten

Libyen

Marokko

Tunesien

Mali

Mauretanien

Niger

Tschad

Sudan

 

ALGERIEN - Info

vom Mittelmeer zur Sahara

 

OSTAFRIKA

Äthiopien

Kenia

Ruanda

Tansania/

Sansibar

Uganda

  

     buchhandel.de – Zum Klick gibts meine Buchhandlung

 

Südliches Afrika

Angola

Botswana

Madagaskar

Malawi

Mauritius

Mosambik

Namibia

Reunion

Sambia

Seychellen

Simbabwe

Südafrika

 

 

WESTAFRIKA

Benin

Burkina Faso

Gabun

Gambia

Ghana

Guinea

Kamerun

Kap Verden

Liberia

Nigeria

Sao Tomé

Senegal

Sierra Leone

Togo

Zentralafrikan.Rep.

 

      

 

      

Reise-Service

Parkplatz am Airport

Service zum Flug

Afrika Verkehrsämter

Gesundheit

Reiseschutz

Auswärtiges Amt

UNESCO Welterbe 

Wetter

 

 
 
Blogs
AfrikaMagazin
MaghrebMagazin

 

 

 

SÜDAFRIKA: Wildblumenblüte im Namaqualand             

16 Tage Erlebnisreise                                                                                                                                             ReiseNr.  49 B

 

 

 

  Buch zur Einstimmung                                                                                   AFARA-Bücher

 

 

weitere Bücher finden Sie unter www.AFARAB.de

 

 

 

SÜDAFRIKA: Wildblumenblüte im Namaqualand             

16 Tage Erlebnisreise                                                                                                                                              ReiseNr.  49 B

 

   Reiseinformationen    Tourverlauf   Reisepreis      Südafrika-Info

 

 

 

Sobald im südafrikanischen Frühling der erste Regen fällt, verwandelt sich die Wüste des Namaqualandes, die im trockenen Küstenstreifen zwischen dem Oranje-River und dem Atlantik im Grenzgebiet von Südafrika zu Namibia liegt, in ein riesiges, buntes Blumenmeer. Das weltoffene Kapstadt, die Wildblumenblüte, der donnernde Augrabies Wasserfall und Pirschfahrten durch verschiedene Nationalparks mit vielen kleinen Wanderungen lassen diese besondere Reise zu einem kontrastreichen Erlebnis werden.

 

Höhepunkte

Viele Wanderungen in herrlicher Landschaft
Kgaladadi Transfrontier Park
Augrabies Falls Nationalpark
Goegab Naturschutzgebiet
Wildblumenblüte im Namaqualand
West Coast Nationalpark
Verschiedenste Kulturen und Menschen („Regenbogenland“)
Wunderschönes Kapstadt und Kaphalbinsel
Kimberley, Südafrikas Diamantenhauptstadt
 

Johannesburg - Bloemfontein - Kgalagadi Transfrontier Park - Augrabies Falls N.P. - Springbok -  Namaqualand N.P - Clanwilliam - West Coast Nationalpark - Kapstadt

 

 

Tourverlauf:

 

 

1. und 2. Tag: Flug nach Johannesburg - Bloemfontein
Nach der Ankunft in Johannesburg fahren wir zu unserem Übernachtungsplatz in Bloemfontein.

3. Tag: Bloemfontein - Groblers Hoop
Unsere heutige Route führt uns in die Region, in der 1867 ein kleiner Junge mit einem Rohdiamanten Murmeln spielte, was kurze Zeit später einen gigantischen Diamantenrausch auslöste. Kimberley entstand und Tausende von Arbeitern schufen das "Big Hole", ein Loch, aus dem insgesamt 3 Tonnen Diamanten gewonnen worden sind: Besuch der Museumsstadt. Anschließend fahren wir entlang den Asbestos Mountains und den Langenbergen nach Groblers Hoop unserem heutigen Übernachtungsplatz, wo wir den Abend bei einem gemütlichen Lagerfeuer ausklingen lassen.

4. Tag: Groblers Hoop - Askham
image
Über Upington, der "Metropole" am Oranje-River fahren wir immer tiefer in die Kalahari-Wüste hinein. Bei Askham haben wir die Möglichkeit zur Begegnung mit Khomani San (Buschleute), die uns in ihrem Lebenden Museum interessantes über Fauna und Flora, Herstellung von Pfeilen und Schmuck näher bringen. Anschließend erreichen wir unseren Übernachtungsplatz, wo wir den Abend bei einem gemütlichen Lagerfeuer ausklingen lassen.


5. Tag: Ausflug in den Kgalagadi Transfrontier Park
Nun geht es in den Kgalagadi Transfrontier Park (ehemals Kalahari Gemsbok Park). Wir pirschen durch den Park, der mit rund 36.000 qkm fast so groß wie die Schweiz ist. Entlang ausgetrockneter Flussbetten mit den mächtigen Kameldornbäumen, wo die artenreiche Tierwelt sich bevorzugt aufhält. Hier sind Gnus, Giraffen, Oryx, Kuhantilopen und unzählige Springböcke zu Hause. Bekannt ist der Park aber auch für seine Löwen, die den Ruf haben besonders schön zu sein. Das Gebiet zwischen den Flussbetten des Nossob und Auob ist geprägt von grasbewachsenen roten Dünen. Am Nachmittag verlassen wir das im Jahr 2000 aus dem Kalahari und Gemsbok Nationalpark geschaffene grenzüberschreitende Schutzgebiet. Im Camp genießen wir den Sonnenuntergang und den atemberaubenden Sternenhimmel über der Kalahari.

6. Tag: Askham - Augrabies Falls Nationalpark
Augrabies Falls
Durch die endlosen Weiten der Kalahari fahren wir zurück nach Upington. Nach einer Mittagspause fahren wir durch die "Grüne Kalahari", deren Lebensspender der längste Fluss des Landes, der geschichtsträchtige Oranje ist. Hier gedeihen Trauben und Zitrusfrüchte. Über Kakamas erreichen wir den Augrabies Falls N.P.

7. Tag: Augrabies Falls Nationalpark
Im Augrabies Falls Nationalpark halten wir uns den ganzen Tag auf. Der 1966 gegründete Nationalpark besteht aus 9000 ha Flusslandschaft. Hauptattraktion des Parks ist der Wasserfall. Der Oranje Fluss stürzt bei den Augrabies Falls in mehreren Stufen insgesamt 191 Meter in die Tiefe. Morgens  Wanderung (ca. 4 Std., leicht bis mittel) durch atemberaubende Landschaft. *Nachmittags Möglichkeit zu einer ca. 2 Std.-Pirschfahrt, auf der Sie Klippspringer, Kudus und andere Tiere entdecken können.


8. Tag: Augrabies Falls Nationalpark - Springbok
Wir fahren über Poffadder nach Springbok, der Hauptstadt des Namaqualandes. Den Nachmittag verbringen wir im Goegab Naturreservat. Möglichkeit zu einer Wanderung (ca. 3 Std., mittel) durch eine bizarre, blühende Landschaft. Hier finden sich neben den vielen Wildblumenarten zahlreiche Sukkulenten, wie die außergewöhnlichen Köcherbäume. In einem Garten gedeiht auch der seltene "Halbmensch". Anschließend fahren wir nach Springbok.

9. Tag: Ausflug in den Namaqualand N.P.
Wir unternehmen einen herrlichen Ausflug in den Namaqualand Nationalpark mit dem Blumenschutzgebiet Skilpad. Hier gedeihen mehr als 3500 verschiedene Wildpflanzenarten. Auf einer   Wanderung (ca. 3-4 Std., leicht) erkunden wir die Blütenpracht und mit etwas Glück sehen wir auch "Skilpads", die kleinste Schildkrötenart der Welt, Klippschliefer, Springböcke oder Kuhantilopen. Anschließend kehren wir nach Springbok zurück.

10. Tag: Springbok - Namaqualand - Nieuwoudtville
Durch das Namaqualand und die Knersvlatke fahren wir Richtung Süden. Besuch eines 90 m hohen Wasserfalls bei Nieuwoudville. Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele verschiedene Zwiebel- und Knollengewächse wie in dieser Gegend. Fahrt und Spaziergang durch atemberaubende Blumenfelder zum Teil endemischer Pflanzenarten, d.h. sie kommen nur hier natürlich vor. Übernachtung auf einer Schaffarm mit Möglichkeit zum traditionellen Abendessen.

11. Tag: Nieuwoudtville - Clanwilliam

Wir verlassen die Hantam Karoo über den Botterkloof Pass und Pakhuis Pass. Wir machen eine Wanderung (ca. 3 Std., leicht) auf dem Sevilla Rock Art Trail mit einigen der besten Buschmannzeichnungen Südafrikas. Weiterfahrt durch die beeindruckende Landschaft der Cedar Mountains mit herrlichen Steinskulpturen und blühenden Proteensträuchern nach Clanwilliam, dem Zentrum für den Anbau von Rooiboshtee. Wir übernachten am sehr schön gelegenen Stausee.

12. Tag: Clanwilliam - Paternoster
Heute ist die Küste unser Ziel. Nach kurzer Fahrt erreichen wir Lamberts Bay, einen kleinen Firscherort: Strandspaziergang, Besuch des kleinen Museums und der weltbekannten Vogelinsel „Bird Island“ mit seiner Kaptölpelkolonie. Auch Pinguine und Robben sind hier beheimatet. Entlang der Küste vorbei an Elands Bay, Velddrif und weiter über Vredenburg kommen wir nach Paternoster, ein idyllisches Fischerdorf mit weißgetünchten Häusern. Wir übernachten im Cape Columbine Naturreservat direkt am Atlantik.

13. Tag: Paternoster - West Coast Nationalpark - Kapstadt
Die Fahrt führt zum West Coast Nationalpark. Dieses von der UNESCO ausgewiesene Biosphärenreservat ist im Sommer Heimat von etwa 150.000 Vögeln, die vom gewaltigen Fischreichtum profitieren, den der kalte Benguelastrom der Atlantikküste beschert. Der Nationalpark ist auch für verschiedene Antilopenarten ein Refugium. Im Frühjahr wird die Postbergregion der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wir durchfahren herrliche Blütenlandschaften. Anschließend machen wir ein Picknick und eine Strandwanderung (ca. 1,5 Std., leicht) an der wilden Küste bei Tsaarbank.

14. Tag: Kapstadt - Kaphalbinsel
Heute genießen wir den ganzen Tag eine erlebnisreiche Rundfahrt um die Kaphalbinsel. Herrlicher Blick auf die Zwölf Apostel von Maidens Cove. Wir wandern (ca. 1 Std., mittel) um das Kap der Guten Hoffnung. Am späten Nachmittag erreichen wir die Waterfront. Beim Aufenthalt an der Waterfront haben Sie viele Möglichkeiten: Einkaufen, Bummeln, Besuch des Aquariums und in einem der vielen guten Restaurants zu Abend essen.

15. Tag: Kapstadt - Rückflug
Je nach Wetterlage fahren wir auf den Tafelberg und unternehmen eine kleine Wanderung (ca. 1 Std.) oder wir besuchen den Botanischen Garten von Kirstenbosch, der auf 36 ha Fläche eine Vielzahl einheimischer Pflanzen zeigt. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug.

16. Tag: Rückflug

 

*Fakultative Ausflüge

 

N.P. = Nationalpark

 

Änderungen im Tourverlauf vorbehalten

 

 

 

Reiseinformationen

 

 

Leistungen:

Deutschlandweite Anreise mit der Bahn zum Abflugsort und zurück in der 2. Klasse 

Linienflug mit South African Airways von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt in der Economy-Klasse
Treibstoffzuschlag, Flughafengebühren, Luftverkehrsteuer, alle Transfers
Reise mit dem 34-Sitzer-Allradbus einschließlich Fahrten im West Coast N.P., Namaqualand N.P., Goegab Naturreservat und Pirschfahrt im Kgalagadi Transfrontier Park
Übernachtung im Rollenden Hotel mit Frühstück und Abendessen
2 Abendessen in landestypischen Lokalen
Deutsche Studienreiseleitung
Eintritte in Nationalparks (ca. Euro 70,-)
Es gelten die Informationen und AGB des Veranstalters.

 

 

Nebenausgaben:

Anschlussflüge

Eintrittsgelder

fakultative Ausflüge

Mittagessen und Getränke

Ausgaben des persönlichen Bedarfs

 

 

 

 

Hinweise:                                           

 

 

Rotelreisen sind Reisen für Aktive, unabhängig vom Alter. Unsere Gäste wollen viel sehen und erleben.

Man reist mit dem Rollenden Hotel, weil es nirgendwo sonst so viel wertvolle Information für einen guten Preis gibt, oder vielleicht auch deshalb, weil einen die besondere Art des Reisens fasziniert. Eine gewisse Liebe zum Camping gehört mit dazu.

Rotelreisen sind sehr gesellige Reisen. Für individuelle Unternehmungen bleibt genügend Zeit. Auch als Einzelreisender werden Sie sich in der Gruppe sehr wohl fühlen. Bei unseren Reisen mit dem Rollenden Hotel zahlen Sie keinen Einzelzimmerzuschlag.

Rotelreisen sind keine körperlich anspruchsvolle Reisen. Bei Spaziergängen und Wanderungen können Sie aber natürlich auch körperlich aktiv werden.

 

Rotelreisen sind Campingreisen. Wir wählen die bestmöglichen Übernachtungsplätze, in manchen Ländern an Hotels oder Lodges. In einigen Ländern wird vereinzelt auch in freier Natur übernachtet. Unvergesslich sind Übernachtungen in der Wüste oder in einem Wildcamp.

 

Witterungs- und verkehrsbedingte Programmänderungen bleiben vorbehalten.

 

Preisänderungen, Irrtümer und Unvorhergesehenes vorbehalten. Eine Haftung für die Inhalte der Texte wird nicht übernommen.

 

 

 

 

 

 Reisepreis pro Person:

 

 

Termine:                                           

 2017

                        17.08. - 01.09.2017

 

  ReiseNr. 49 B     ab Euro 2250,-  Reise    Reise buchen 

 

  Detaillierte Reiseinfos als PDF ansehen

 

  Informationen anfragen   bitte hier klicken

 

 

© Rotel Bilder und Text

 

oben

 

 

 

Buch zur Reise                                                                                          AFARA-Bücher

 

 

weitere Bücher finden Sie unter www.AFARAB.de

 

oben

 

 

 

 

 NEUES ANGEBOT

 

Service-Telefon

  09131/30 46 50     Info@Afrika-Welt.de

 

Europa und Welt

 

 

Wellness, Beauty

 

 

Kreuzfahrten

 

 

Abenteuer

 

 

Bücher

 buchhandel.de – Zum Klick gibts meine Buchhandlung

 

 

 

Blog

FreizeitMagazin

  Impressum                   Datenschutz über uns               Unsere Philosophie  Buchen leicht gemacht Partner AGB

© Reisebüro  Afrika  Welt  Reisen, seit 2001   +  TEL.  09131  30 46 50  +   Info@Afrika-Welt.de 

   www.Afrika-Welt-Reisen.de    +  AFARA - Bücher über Afrika, Maghreb und arabischen Ländern     +    www.Algerien-Info.de