Afrika Welt Reisen 

          und  AFARA  Bücher

            Reisen von Mensch zu Mensch

                      mit einem guten Buch

 

 

 

 

    Home  

   Afrika Welt Reisen

    AFARA-Bücher     Aktivitäten:  Kameltrekking, Meharée  Wandern, Trekking

Expedition, Rundreise

Bus, Geländewagen  

   Flüge 

  Fähren

 Buchen leicht gemacht

Aktualisiert: 19.06.2018

    

Service-Telefon  09131/30 46 50 Info@Afrika-Welt.de

    

       Afrika Karte

           Länder:

 

Nordafrika Maghreb Sahara

Algerien

Ägypten

Libyen

Marokko

Tunesien

Mali

Mauretanien

Niger

Tschad

Sudan

 

ALGERIEN - Info

vom Mittelmeer zur Sahara

 

OSTAFRIKA

Äthiopien

Kenia

Ruanda

Tansania/

Sansibar

Uganda

  

     buchhandel.de – Zum Klick gibts meine Buchhandlung

 

Südliches Afrika

Angola

Botswana

Madagaskar

Malawi

Mauritius

Mosambik

Namibia

Reunion

Sambia

Seychellen

Simbabwe

Südafrika

 

 

WESTAFRIKA

Benin

Burkina Faso

Gabun

Gambia

Ghana

Guinea

Kamerun

Kap Verden

Liberia

Nigeria

Sao Tomé

Senegal

Sierra Leone

Togo

Zentralafrikan.Rep.

 

      

 

      

Reise-Service

Parkplatz am Airport

Service zum Flug

Afrika Verkehrsämter

Gesundheit

Reiseschutz

Auswärtiges Amt

UNESCO Welterbe 

Wetter

 

 
 
Blogs
AfrikaMagazin
MaghrebMagazin

 

 

 

 

SÜDAFRIKA   Grosse Südafrika - Reise        

21 Tage Erlebnisreise                                                                                                           ReiseNr.:    46

 

 

 

  Buch zur Einstimmung                                                                                                 AFARA-Bücher

 

 

weitere Bücher finden Sie unter www.AFARAB.de

 

 

 

SÜDAFRIKA   Grosse Südafrika - Reise        

21 Tage Erlebnisreise                                                                                                           ReiseNr.:    46

 

   Reiseinformationen    Tourverlauf    Reisepreis      Südafrika-Info    Südafrika-Reisen

 

Kapstadt  Kaphalbinsel

 

 

Erleben Sie eines der schönsten und vielseitigsten Länder Afrikas! Wir besuchen Schauplätze der Südafrikanischen Geschichte. Wir wandern in herrlichen Landschaften, im Gebiet des Blyde River Canyons, an der Garden Route, in der Kapregion und in den majestätischen Drakensbergen Kwa Zulu Natals. Erholung bieten viele Kilometer Traumstrand am Indischen Ozean und am Atlantik.

 

Hauptstadt Pretoria
Fotopirsch im Krüger Nationalpark
Königreich Swaziland und Zululand
Ehemalige Homelands Transkei und Ciskei
Plettenberg Bay und berühmte Garden Route
Ausflug in den Tsitsikamma Nationalpark
Kap Agulhas, südlichster Punkt Afrikas
Wunderschönes Kapstadt und Kaphalbinsel
Viele leichte Wanderungen

 

Johannesburg - Pretoria - Blyde River Canyon - Panoramaroute - Krüger Nationalpark - Zwaziland - Zululand - Durban - Tsitiskamma Nationalpark - Oudtshoorn - Agulhas - Kapstadt


 

 

Tourverlauf:

 

 

1. Tag: Flug nach Johannesburg
Wir fliegen mit einer planmäßigen Linienmaschine nach Johannesburg in Südafrika.


2. Tag: Johannesburg - Pretoria
Nach unserer Ankunft in Johannesburg fahren wir weiter zur Hauptstadt Südafrikas Pretoria. Stadtrundfahrt: Besuch des Voortrekker Monuments und des Wohnhauses des legendären Ohm Krüger sowie anderer sehenswerter Punkte dieser Stadt. Wir fahren zum Campingplatz Joos Becker.
image
3. Tag: Pretoria - Panoramaroute - Sabie

Über Middelburg und Belfast geht es nach Lydenburg und anschließend über den Robbers Pass nach Pilgrims Rest. Nach einem Bummel in der entzückenden Goldgräberstadt fahren wir weiter auf der herrlichen Panoramaroute nach Sabie.

4. Tag: Sabie - Blyde River Canyon - Krüger N.P.
Weiter auf der Panoramaroute fahren wir zum "Fenster Gottes". Anschließend geht es zu den Bourke´s Luck Potholes, den kreisrunden Strudelkesseln am Zusammenfluss von Blyde und Treur - Beginn des Blyde River Canyons. Wir besuchen den grandiosen Aussichtspunkt "Three Rondavels". Bei Orpen erreichen wir den weltberühmten Krüger N.P. mit ersten Wildbeobachtungen auf dem Weg zum Rastlager.

5. Tag: Krüger Nationalpark
Der ganze Tag ist der Wildbeobachtung im weltberühmten Krügerpark gewidmet. Mit dem Rotelbus durchfahren wir einen Teil dieses weltbekannten Wildschutzgebietes, das sich über 385 km von Norden nach Süden erstreckt und eine Fläche von über 2 Millionen Hektar einnimmt. Der Park verfügt über 11 Camps, die alle mit Restaurants und Läden ausgestattet sind. Jede Art von Großwild sowie Zebras, Giraffen, Wildhunde, Reptilien, Antilopen, Büffel- und Affenarten sowie 422 verschiedene Vogelgattungen sind hier zu sehen. Auch der Pflanzenliebhaber kommt auf seine Kosten. Er findet eine Vielzahl von Bäumen, Sträuchern und Gräsern. Übernachtet wird im Camp Berg-en-Dal.


6. Tag: Krüger Nationalpark - Swaziland
Heute führt die Fahrstrecke in das unabhängige schwarze Königreich Swaziland. Auf dem Weg zu einem der südlichen Tore des Krüger Nationalpark und weiter zur Grenze nach Jeppe´s Reef können wir Wild beobachten. Wir reisen aus Südafrika aus und nach Swaziland ein. Swaziland ist ein kleines Königreich, das dem britischen Commonwealth angehört. Im April 1986 fand die Krönung des neuen Königs statt, was Anlass zu tagelangen Festlichkeiten gab. Die Swazis sind sehr stolz auf ihr Königshaus. Vorbei an traditionellen Swazikraalen fahren wir über Pigg´s Peak und durch eine schöne Gebirgslandschaft, vorbei an der Hauptstadt Mbabane. Im geschäftigen Handelsort Manzini besuchen wir den Markt mit reichem Angebot an Obst, Gemüse, Textilien, traditioneller Medizin, Kunsthandwerk u. a. Übernachtung im Lowveld bei Big Bend.

7. Tag: Swaziland - St. Lucia
Nach der Durchquerung der schönen Gebirgslandschaft von Swaziland reisen wir wieder nach Südafrika ein. Wir fahren durch grünes Hügelland, wo die Zulus auch heute noch weitgehend unbeeinflusst von der weißen Zivilisation leben. Sie haben die Möglichkeit zu einer *Pirschfahrt mit offenen Geländewagen durch das landschaftlich ausgesprochen reizvolle Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve, das vor allem für den großen Bestand an Nashörnern bekannt ist.

 

8. Tag: St. Lucia - Winterton
Frühmorgens haben Sie die Möglichkeit zur *Teilnahme an einer stimmungsvollen Bootsfahrt im St. Lucia Nature Reserve. Bei der Bootsfahrt können Flusspferde, Krokodile und eine Vielzahl von Vögeln, wie der prächtige Schreiseeadler, beobachtet werden. Anschließend führt die Fahrt über Richards Bay und Pietermaritzburg nach Winterton am Fuße der Drakensberge.

9. Tag: Wanderung in den Drakensbergen
Heute unternehmen wir einen Ausflug in den Ukhahlamba Drakensberg Park, von der UNESCO zum Weltnatur- und Kulturerbe bestimmt. Hier liegen die höchsten Gipfel des südlichen Afrika, die auch die Grenze zum Königreich Lesotho bilden. Es bieten sich schöne Wanderungen an. Wanderung zu den Doreen Falls (ca. 2 Std., leicht) oder zu Buschmannmalereien (ca. 3,5 Std., mittel). Wir haben Freizeit in der Cathedral Peak Ferienanlage mit atemberaubender Gebirgskulisse. Die Höhlen der Drakensberge waren einst die letzten Zufluchtsorte der San.

10. Tag: Winterton - Durban - Illovo Beach
Durch das wellige, grüne Natal geht es hinunter zur Küstenebene nach Durban, der größten Hafenstadt am Indischen Ozean. Durban ist wegen seinem milden Klima fast ganzjährig ein beliebter Badeort. Wir besuchen den Indischen Markt und machen eine kurze Stadtrundfahrt. Am frühen Nachmittag erreichen wir unseren Campingplatz in Illovo Beach am Indischen Ozean. Freizeit.

11. Tag: Illovo Beach - Port St. Johns
Entlang der Hibiskusküste geht es über Port Shepstone nach Port Edward. Hier verlassen wir die Küstenstraße und fahren über Bizana und Lusikisiki durch malerische Gebiete der Transkei. Die Menschen leben hier noch sehr ursprünglich von der Viehzucht und sie betreiben etwas Ackerbau. Wir erreichen die Wild Coast bei Port St. Johns mit dem hohen Sandsteinkliff an der Mündung des Umzimvubu.

12. Tag: Port St. Johns - Kidd's Beach
Unsere Fahrt führt hinauf ins Hochland der Transkei, ehemaliges erstes unabhängiges Homeland, nach Umtata. Wir besuchen das Nelson Mandela Museum (wenn geöffnet). Nach einer Mittagspause am Rande der Stadt setzen wir unsere Reise fort durch das traditionelle Siedlungsgebiet der Xhosa. Sie sind die zweitstärkste ethnische Gruppe Südafrikas. Nach der Überquerung des ehemaligen Grenzflusses Kei fahren wir nach East London und Kidd's Beach an einer schönen Lagune am Meer.

13. Tag: Kidd's Beach - Plettenberg Bay
Zunächst fahren wir durch die Ciskei. Das einst ebenfalls selbstständige Homeland ist wie die Transkei Siedlungsgebiet der Xhosa. Etwa ab Port Alfred kommen wir in das so genannte Settler's Country. In dieses Gebiet sind die britischen Siedler im Jahre 1820 von der Regierung gelockt worden, um als Wehrbauern im ständig unruhigen Grenzgebiet zum Xhosaland ein neues Leben zu beginnen. Zur Mittagspause erreichen wir die Strandpromenade von Port Elizabeth. Genießen Sie fangfrischen Fisch oder bummeln Sie am Meer entlang! Nachmittags erreichen wir die Paul Sauer Brücke, die über den Storms River führt. Die Brücke ist eine technische Meisterleistung ihrer Zeit. Nach einer Rast fahren wir die hier beginnende Garden Route entlang der Tsitsikammaberge nach Plettenberg Bay.

14. Tag: Ausflug in den Tsitsikamma Nationalpark
Der Tsitsikamma Nationalpark ist 1964 ins Leben gerufen worden und ist ein 80 Kilometer langer Küstenstreifen zwischen Nature´s Valley und der Mündung des Storms River. Der Park bietet einer artenreiche Vogelwelt, Affen und kleineren Antilopenarten Lebensraum. Von der Küste sieht man häufig Delfine und Wale. Wir unternehmen eine Wanderung zur Hängebrücke (ca. 1,5 Std., leicht) oder bis zum Aussichtspunkt (ca. 2,5 Std., mittel), die über die Mündung des Storms Rivers führt.

15. Tag: Plettenberg Bay - Oudtshoorn
Auch heute fahren wir auf der Gardenroute, der weltbekannten Straße zwischen Bergen und Meer, vorbei an Seen und Wälder. Über die malerische Ortschaft Knysna erreichen wir George, wo wir die Küste wieder verlassen. Über die Outeniqua-Berge geht es in die Kleine Karroo, das Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht mit dem Hauptort Oudtshoorn. Wir besuchen die berühmten Tropfsteinhöhlen Cango Caves in den Swartebergen, außerdem eine Wildfarm mit Krokodilen und Geparden und am späten Nachmittag eine Straußenfarm mit der Möglichkeit ein traditionelles Braai (Grillabend) zu genießen. Danach kehren wir nach Oudtshoorn zurück.

16. Tag: Oudtshoorn - Mossel Bay - Kap Agulhas
Über Mossel Bay und Swellendam erreichen wir den südlichsten Punkt Afrikas, wo sich der Indische Ozean und der Atlantik treffen. Übernachtet wird am Meer.

17. Tag: Kap Agulhas - Napier - Kapstadt
Über Napier und Somerset West erreichen wir Kapstadt, die Mutterstadt Südafrikas. Unser Campingplatz liegt in Melkbosstrand etwa 25 km nördlich von Kapstadt und lädt zu einem herrlichen Spaziergang am Strand des Atlantiks ein.

18. Tag: Kapstadt
Wir fahren zur Seilbahnstation am Tafelbergmassiv und genießen den herrlichen Blick auf eine der schönsten Städte der Welt und die Kaphalbinsel. Sie können auch wandern (ca. 1 Std., leicht). Anschließend geht es hinunter in das Zentrum, wo wir einen kleinen Stadtbummel unternehmen: durch den Company's Garden, in dem die Angestellten der ehemaligen Ostindischen Handelsgesellschaft Obst und Gemüse für die Schiffsbesatzungen angebaut haben, vorbei am Parlamentsgebäude zur Tutukirche, wie die St. George Kathedrale im Volksmund heißt, Bummel über die St. George Mall zum Green Market, Freizeit. Am Nachmittag fahren wir zur Victoria & Alfred Waterfront. Beim Aufenthalt bis gegen 20.00 Uhr besteht die Möglichkeit zum Einkaufen, Bummeln, zum Besuch des Aquariums und Abendessen in einem der unzähligen guten Restaurants. Den Abschluss dieses Tages bilden der Ausblick auf das Lichtermeer der Mother City vom Signal Hügel aus und die Rückkehr nach Melkbosstrand.

19. Tag: Kaphalbinsel
Wir unternehmen einen Ausflug rund um die Kaphalbinsel, die 51 km lang und bis zu 16 km breit ist. Über Sea Point erreichen wir Clifton und haben einen herrlichen Blick auf die berühmten Zwölf Apostel. Bei Hout Bay erreichen wir den Chapman's Peak Drive, eine spektakuläre Panoramaroute 150 m über dem Meer. Wir fahren in den Cape Peninsula Nationalpark mit fantastischer Fynbosvegetation. Nach der Mittagspause am Cape Point wandern wir zum Kap der Guten Hoffnung (ca. 1 Std., mittel bis schwer) oder fahren mit dem Bus. Über Simon's Town mit den kleinen Freunden im gefiederten Frack (Pinguine) und Muizenberg kehren wir zurück nach Melkbosstrand. Anschließend besteht die Möglichkeit zu einer Weinprobe im ältesten Weingut des Landes, Groot Constantia.

20. Tag: Kapstadt - Rückflug
Am späten Vormittag besuchen wir noch Kirstenbosch, den berühmten Botanischen Garten mit Gewächshaus. Fahrt zum Flughafen und Rückflug.

21. Tag: Rückflug
 

*fakultative Ausflüge

 

Änderungen im Programmablauf möglich
 

 

Reiseinformationen

 

 

Leistungen:
Deutschlandweite Anreise mit der Bahn zum Abflugsort und zurück in der 2. Klasse

Linienflug mit South African Airways von Frankfurt nach Johannesburg und zurück von Kapstadt über Johannesburg in der Economy-Class

Flughafengebühren, Treibstoffzuschläge, Luftverkehrssteuer, alle Transfers

Reise im 34-Sitzer Allradbus einschließlich Pirschfahrt im Krüger N.P. und Fahrt in den Tsitsikamma N.P.

Übernachtung im Rollenden Hotel mit Frühstück und Abendessen

Abschiedsessen in einem landestypischen Lokal

deutschsprechende Reiseleitung

Eintritte in Nationalparks (ca. Euro 60,-)

Es gelten die Informationen und AGB des Veranstalters.

 

 

Nebenausgaben:

 Anschlussflüge

 Eintrittsgelder

 fakultative Ausflüge

 Mittagessen und Getränke

 Ausgaben des persönlichen Bedarfs

 

 

 

Hinweise:                                           

 

 

Rotelreisen sind Reisen für Aktive, unabhängig vom Alter. Unsere Gäste wollen viel sehen und erleben.

Man reist mit dem Rollenden Hotel, weil es nirgendwo sonst so viel wertvolle Information für einen guten Preis gibt, oder vielleicht auch deshalb, weil einen die besondere Art des Reisens fasziniert. Eine gewisse Liebe zum Camping gehört mit dazu.

Rotelreisen sind sehr gesellige Reisen. Für individuelle Unternehmungen bleibt genügend Zeit. Auch als Einzelreisender werden Sie sich in der Gruppe sehr wohl fühlen. Bei unseren Reisen mit dem Rollenden Hotel zahlen Sie keinen Einzelzimmerzuschlag.

Rotelreisen sind keine körperlich anspruchsvolle Reisen. Bei Spaziergängen und Wanderungen können Sie aber natürlich auch körperlich aktiv werden.

 

Rotelreisen sind Campingreisen. Wir wählen die bestmöglichen Übernachtungsplätze, in manchen Ländern an Hotels oder Lodges. In einigen Ländern wird vereinzelt auch in freier Natur übernachtet. Unvergesslich sind Übernachtungen in der Wüste oder in einem Wildcamp der Serengeti.

 

Witterungs- und verkehrsbedingte Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Preisänderungen, Irrtümer und Unvorhergesehenes vorbehalten. Eine Haftung für die Inhalte der Texte wird nicht übernommen.

 

Kompetente Beratung durch eigene Erfahrung als Reiseleitung bei Rotel-Tours.

 

 

 

 

 Reisepreis pro Person:

 

 

Termine:                                           

2016               

                  29.10. - 18.11.2016    Euro 2550,-

                  19.11. - 09.12.2016    Euro 2550,-

                  17.12. - 06.01.2017    Euro 2550,-

2017

                  06.02. - 26.02.2017

                  28.10. - 17.11.2017

                  18.11. - 08.12.2017

                  16.12. - 05.01.2018

2018

                  05.02. - 25.02.2018
                  

 Detaillierte Reiseinformationen als pdf ansehen

 

 ReiseNr.  46    ab Euro 2580,-      Reise buchen   

 

  Informationen anfragen   bitte hier klicken

 

 

© Rotel Bilder und Text

 

oben

 

 

 

Buch zur Reise                                                                                          AFARA-Bücher

 

 

weitere Bücher finden Sie unter www.AFARAB.de

 

oben

 

 

           

 

 

 NEUES ANGEBOT

 

Service-Telefon

  09131/30 46 50     Info@Afrika-Welt.de

 

Europa und Welt

 

 

Wellness, Beauty

 

 

Kreuzfahrten

 

 

Abenteuer

 

 

Bücher

 buchhandel.de – Zum Klick gibts meine Buchhandlung

 

 

 

Blog

FreizeitMagazin

  Impressum                   Datenschutz über uns               Unsere Philosophie  Buchen leicht gemacht Partner AGB

© Reisebüro  Afrika  Welt  Reisen, seit 2001   +  TEL.  09131  30 46 50  +   Info@Afrika-Welt.de 

   www.Afrika-Welt-Reisen.de    +  AFARA - Bücher über Afrika, Maghreb und arabischen Ländern     +    www.Algerien-Info.de